Umzug Checkliste

Sie sind auf der Suche nach einer Checkliste, die Sie für Ihren Umzug verwenden können, um damit Ihren Umzug zu erleichtern und auf Nummer sicher zu gehen? Dann haben wir hier in diesem Artikel sicherlich das richtige Material zusammengetragen. Denn hier werden alle fündig, die zu Ihrem Umzug in der ganzen Bundesrepublik Deutschland eine Checkliste suchen, die Chaos und Stress beim Umzug vermeidet.

 

Was ist wichtig, wenn es um den Umzug und die Checkliste geht? Und warum hilft mir eine Checkliste?

Eine Checkliste zu einem Umzug kann manchmal viel Ärger und Stress vermeiden. Denn wer viel Wert auf Ordnung und Geradlinigkeit bei einem Umzug legt, der kommt ohne eine Checkliste nicht zurecht.

Acht Millionen Deutsche wechseln jedes Jahr ihren Wohnort. Die Gründe hierfür können privater oder auch beruflicher Natur sein. Egal, welcher Grund bei Ihnen vorherrscht, wir helfen Ihnen und unterstützen Sie dabei.

Denn ob es sich nun um eine tabellarische Liste handelt oder Sie sich wenig Mühe machen und einfach nur ein paar Punkte aufschreiben, was Sie noch zu erledigen haben und welche Dinge bereits von Ihnen erledigt wurde, Sie werden immer eine kleine Unterstützung in dieser Liste haben.

Deshalb planen Sie alles Schritt für Schritt. Denn so haben Sie Ihren Umzug zu jeder Zeit immer im Griff.

KONTAKT

RUFEN SIE UNS AN

030 680 880 23
03068088024

info[at]mega-umzuege.de

Wir sind auch kurzfristig für unsere Kunden erreichbar und erledigen Entsorgungen zügig.

ADRESSE

Mega Umzüge e.K.
Sonnenallee 150
D – 12059 Berlin

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag 9:00 – 18:00 Uhr

LETZTE BEITRÄGE:

Jetzt beraten lassen.

Montag bis Freitag 9:00 – 18:00 Uhr
030 680 880 23

Die ultimative Checkliste zu Ihrem Umzug oder der Umzug als Checkliste in pdf

Da jeder Umzug einzigartig ist und nicht mit anderen Wohnwechseln zu vergleichen ist, muss jede Liste individuell geändert und angepasst werden. Und auch wenn es um Ihre persönlichen Vorlieben und Abneigungen geht, kann die Liste angepasst werden.

Die ersten Überlegungen sollten bereits vier Monate vor dem eigentlichen Umzugstermin gemacht werden. Unsere folgende Liste wird Sie dabei unterstützen und auf dieser Grundlage lässt sie diese Liste wunderbar kürzen oder ergänzen. Je nachdem was auf Sie zutrifft.

Beginnen wir also mit den Planungen, die vier Monate vor dem Umzug stattfinden sollten:

  • Die neue Wohnung finden und Mietvertrag unterzeichnen
  • Die Kündigung der alten Wohnung und eventuell einen Nachmieter finden
  • Die Kalkulation des Umzugs inklusive Umzugsunternehmen aufstellen. Hierzu bereits die ersten Angebote von Umzugsunternehmen geben lassen.
  • Ist der Telefonanschluss oder der Strom bereits zum Umzugsdatum gekündigt?
  • Sind Kinder vorhanden? Wurde die Schule oder der Kindergarten bereits über den Umzug informiert? Wichtig ist bei diesem Punkt auch, dass Sie Ihre Kinder auf den Umzug einfühlsam vorbereiten.

Folgende Punkte bitte etwa drei Monate vor dem Umzugstermin beachten?

  • Neue Versicherungen am Umzugsort abschließen beziehungsweise vereinbaren.
  • Die Entrümpelung der Wohnung oder der Kellerräume beginnen. Verschenken Sie nicht mehr gebrauchte aber noch gut erhaltende Möbel an Freunde, Familie oder Bekannte.
  • Nutzen Sie auch bei dem Bankenwechsel ein eventuell bestehendes Sonderkündigungsrecht in Bezug auf den Umzug aus.
  • Die Beantragung des Urlaubes bei Ihrem Arbeitgeber
  • Vereinbaren Sie einen Babysitter, falls dies bei Ihnen notwendig ist.
  • Ist die Beantragung des Sperrmülls bei Ihnen im Landkreis notwendig? Dann sollten Sie dies entsprechend tun. So haben Sie schon vor dem Umzug genügend Platz, den Sie für die Kartonagen später gebrauchen können.

Die Checkliste für den Umzug im privaten Bereich etwa einen Monat vor dem Umzugstermin

  • Hier können Sie bereits die Wohnung für die Übergabe an den Vermieter beziehungsweise an die Hausverwaltung vorbereiten. Schönheitsreparaturen erledigen und Schäden, die während der Mietzeit entstanden sind, entfernen oder ausbessern.
  • Mit dem künftigen Vermieter abklären, ob eine Renovierung für die neue Wohnung erledigt werden muss und von wem diese Arbeiten gemacht werden muss.
  • Nun können bereits die ersten Kartons gepackt werden. Hier können Sie die Dinge einpacken, von denen Sie sicher sind, dass Sie diese die nächsten Wochen nicht mehr benötigen.
  • Haben Sie bereits die neue Adresse Ihren Versicherungspartnern mitgeteilt? Dann können Sie dies meist auch per E-Mail tun.
  • Die Möbel können nun ausgemessen werden. So können Sie bereits einplanen, welche Möbelstücke Sie demontieren müssen und welches Mobiliar in einem Stück aus der Wohnung transportiert werden sollten.

Diese Punkte sollten Sie einige Wochen vor dem Umzugstermin beachten:

  • Haben Sie daran gedacht, einen Nachsendeauftrag bei Ihrer Post zu beauftragen?
  • Haben Sie ein Umzugsunternehmen für den Umzug beauftragt? Hier bietet MEGA Umzüge in Berlin ihren Kunden auch das Komplettpaket an. Das bedeutet, Sie müssen sich um nichts mehr kümmern und selbst die Beantragung der Halteverbotszone wird hier übernommen.
  • Demontieren Sie nun die ersten Möbel zu Ihrem Umzug. Beachten Sie jedoch, dass Möbel nicht auseinander gebaut werden sollten, wenn diese an einem Stück in die neue Wohnung gebracht werden können.
  • Lassen Sie sich die Termine mit den Handwerkern und Umzugshelfer bestätigen. Das erspart viel Ärger am Umzugstag.
  • Nun können Sie die neue Wohnung bereits auf dem Papier einrichten. Gerade wenn es um die großen Möbelstücke geht, kann man hier viel Zeit und Energie sparen.
  • Haben Sie die Verpflegung für die Umzugshelfer organisiert und sind Getränke am Umzugstag vorhanden?